Stressbewältigung durch achtsames Gewahrsein

                  MBSR-8-Wochen-Kurs 2017

 

 

 Der Kurs endete April 2017.

 

 

 

                                                                                                                         

 

Bei Interesse oder Fragen zum 8- Wochen -Kurs oder zur Anmeldung können Sie mich

 

anrufen  Tel.:0681/9518790

 

óder eine E-Mail senden an   Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Dieser Kurs ist eine Einladung,  für den Zeitraum von 8 Wochen die eigene Fähigkeit zum achtsamen Gewahrsein  zu schulen und die Wirkungen im Alltag zu beobachten.

 

Was bedeutet „MBSR“ ?

 

Mindfulness-based-stress-reduction (achtsamkeitsbasierte Stressreduktion) ist eine Ende der 70ger Jahre vom amerikanischen Verhaltensmediziner Jon Kabat-Zinn  für seine Klienten entwickelte und wissenschaftlich begleitete Methode zur Stressbewältigung, bei der der Entwicklung achtsamen Gewahrseins besondere Bedeutung zukommt.

Dies wird vor allem über körperbezogene Übungen und Meditationen geschult und kann längerfristig veränderte Reaktionen auf Stress- und Belastungssituationen, gesteigerte Stressresistenz, zunehmende Entspannung oder  Entwicklung von Akzeptanz und Gelassenheit gegenüber gesundheitlicher Einschränkungen, Schmerzen oder Beschwerden bewirken.

Achtsamkeit ist die Bewußtheit, die sich einstellt, wenn die Wahrnehmung auf den gegenwärtigen Moment (Körperempfindungen, Gefühle, Gedanken) ausgerichtet wird, ohne zu bewerten oder zu beurteilen und  ohne etwas erreichen zu wollen. (J.Kabat-Zinn)

Inhalte des 8-Wochen-Kurses:

Im Rahmen des wöchentlichen Termins werden verschiedene Übungspraktiken eingeführt (der  sog. Body Scan, einfache Yoga-Übungen im Liegen und Stehen, Sitzmeditation mit Atembeobachtung und Gehmeditation), die mithilfe von Übungs-Cds  in der Woche  selbständig weiter praktiziert werden. Ergänzend werden Übungen zur Unterstützung der achtsamen Wahrnehmung  im Alltag vermittelt. Anregungen und Austausch zu den Themen „achtsame Kommunikation, Entstehung und Umgang mit Stress, Essverhalten etc.“ ergänzen das Programm.

Der Kurs umfaßt:

-ein (kostenfreies) Vorgespräch (14-15:15 Uhr), bei dem der Kursverlauf 

   vorgestellt wird als Grundlage für eine Entscheidung zur Teilnahme

- 8 Termine à 2,5h,  wöchentlich samstags (14-16:30Uhr)

- kontinuierliche Übungspraxis von mind. 45 Min täglich zuhause anhand von Übungs-Cds

   und Kursmaterialien

- einen „Tag der Stille“ (5h)  zur Vertiefung der Praxis

 Wozu ein 8-Wochen-Kurs?

              Die Fähigkeit, gegenwärtig und präsent sowie achtsam und ohne zu bewerten mit dem sein

              zu können, was sowieso schon da ist, bedarf regelmäßigen Übens  meist über einen

              längeren Zeitraum. Die tägliche Übungspraxis und damit verbunden die Rückkehr zur

              Stille bietet den Raum, um in einem Alltag zur Ruhe zu kommen, der von zunehmender

              Beschleunigung, von Arbeitsverdichtung und anderen als Beeinträchtigung erlebten

              Phänomenen geprägt ist.

              Auch eher ungeschickte Bewältigungsversuchesolchen Stresserlebens über Betäubung

              oder Ablenkung tragen in der Regel  nicht dazu bei, wieder ins Lot zu kommen. Auf dem

              Boden eigener Perfektionsansprüche oder auch dem Streben, es allen recht machen zu

              wollen, kann diese Art chronischer Stress Erschöpfungszustände und Burn Out, depressive

              und Angstzustände nach sich ziehen.

               Tägliche geübte Achtsamkeit gegenüber  Körper  und Geist  eröffnet Raum sowohl für die

              Wahrnehmung eigener Gewohnheiten oder Verhaltensmuster wie auch für eine veränderte

                innere Haltung und Einstellung zu sich selbst und  zum Alltagsgeschehen.

             

    Wissenschaftliche Studien bestätigen als Folge regelmäßiger Übungspraxis:

                    eine erhöhte Fähigkeit, sich zu entspannen

                    bessere Bewältigung stressbesetzter Situationen

                    dauerhafte Verminderung von physischen und psychischen Symptomen (wie z.B. Erschöpfung, Reizbarkeit, Unruhe, Verspannungen oder Rückenbeschwerden)

                    Stärkung des Immunsystems

                    Stärkung der Selbstakzeptanz

                    Gelassenheit, Ausgeglichenheit, Freude